CarDelMar.com/de
Seite auswählen

„Kalliste“, die Schönste nannten die Griechen in der Antike die Mittelmeerinsel Korsika. Zurecht, denn mit ihren wilden Klippen, den weißen Puderzuckerstränden und den zerklüfteten Gebirgsregionen im Inselinneren gehört die französische Insel zu den reizvollsten Urlaubszielen im Mittelmeerraum. Rund 1.000 Kilometer lang ist die Küste und etwa ein Drittel davon sind Strände. Steil stürzen schroffe Felswände an der Westküste ins Meer hinab und in der zerklüfteten Küstenregion verstecken sich winzige Badebuchten mit feinsandigen Stränden. Einsame Wildstrände finden Sie an der Südostküste zwischen Bonifacio und Ponte Vecchio und familienfreundliche Badestände erwarten Sie an der Nordküste von Calvi und auf der 40 Kilometer langen Landzunge Cap Corse. Wir stellen Ihnen die schönsten Strände Korsikas mit ihren Besonderheiten vor.

Strand von Calvi – Karibische Träume am Mittelmeer

Von der Sandbucht in Calvi haben Sie einen wunderbaren Blick auf die mittelalterliche Zitadelle.

Von der Sandbucht in Calvi haben Sie einen wunderbaren Blick auf die mittelalterliche Zitadelle.

Sichelförmig zieht sich die fünf Kilometer lange Sandbucht von Calvi im Norden von Korsika vor dem gleichnamigen Ort an der Küste entlang. Weicher Puderzuckersand bedeckt den kilometerlangen Strandabschnitt und das Meer glitzert türkisblau im hellen Sonnenschein. Der Strand fällt sanft ins Meer ab und die mittelalterliche Zitadelle aus dem 15. Jahrhundert bildet eine eindrucksvolle Kulisse. Das Badeparadies an der korsischen Nordküste ist mit seinem seichten Wasser hervorragend für Kinder geeignet. Auf einem der zahlreichen Parkplätze direkt am Strand stellen Sie Ihren Mietwagen ab und genießen einen Urlaubstag in einem karibisch anmutenden Ambiente. Sonnenschirme und Strandliegen werden direkt vor Ort vermietet und Jetskis, Surfboards und kleine Katamarane können Sie an verschiedenen Stationen ausleihen.

Palombaggia – Weißer Sand und rote Felsen

Die roten Felsen und das türkise Wasser sind typisch für den traumhaften Strand von Palombaggia.

Die roten Felsen und das türkise Wasser sind typisch für den traumhaften Strand von Palombaggia.

Der Bilderbuchstrand von Palombaggia gehört für die meisten Korsika-Urlauber zu den schönsten Stränden der Mittelmeerinsel. Rote Granitfelsen rahmen den perlweißen Sandstrand ein und grüne Pinienwälder erstrecken sich im Hinterland. Das kristallklare Wasser schimmert türkisblau und in den flachen Uferbereichen können auch kleinere Kinder gefahrlos im weichen Sand spielen. In den Sommermonaten ist der Strand von Palombaggia sehr belebt. Restaurants und Strandbars versorgen Sie mit Snacks und kühlen Getränken und Kajaks und Katamarane können vor Ort ausgeliehen werden. Am Nordende der Bucht befindet sich in einem schattigen Pinienhain ein Parkplatz, auf dem Sie den Mietwagen abstellen können.

Strand von Cupabia – Sandbucht an der zerklüfteten Westküste

Eine wilde, unberührte Naturlandschaft erwartet Sie am Strand von Cupabia.

Eine wilde, unberührte Naturlandschaft erwartet Sie am Strand von Cupabia.

Eingerahmt von schroffen Felsformationen liegt die feinsandige Badebucht von Cupabia an der wild zerklüfteten Westküste Korsikas. Der Strand befindet sich im Norden des Golfes von Valinco und ist selbst in der Hauptsaison nicht überlaufen. Eine wilde, unberührte Naturlandschaft erstreckt sich hinter den mit Macchia bewachsenen Dünen, die sich am Strand entlangziehen. Mit seinen sanft abfallenden Strandabschnitten zieht die Sandbucht vor allem Familien mit Kindern an. Windsurfer finden in der Bucht optimale Bedingungen, um mit dem windgefüllten Segel über die glitzernde Wasseroberfläche zu gleiten. Den Strand von Cupabia erreichen Sie mit dem Mietwagen über die Straße D155 von Proptiano aus.

Strand von Roccapina – Badeparadies im Süden Korsikas

Der Traumstrand Roccapina liegt in einer malerischen Bucht an Korsikas Südküste.

Der Traumstrand Roccapina liegt in einer malerischen Bucht an Korsikas Südküste.

Der weiße Sandstrand von Roccapina zieht sich halbkreisförmig in einer idyllischen Bucht an der Südküste Korsikas entlang. Mit Bonifacio liegt eine alte Festungsstadt, deren historisches Stadtzentrum sich hoch über dem Meer auf weißen Kreidefelsen erstreckt, in unmittelbarer Nähe des Strandes. Die Bucht wird von einer wildromantischen Naturlandschaft mit schroffen Felsen und einem alten Pinienbestand eingerahmt. Wahrzeichen des feinsandigen Strandes ist der sogenannte „Löwe von Roccapina“. Dabei handelt es sich um eine spektakuläre Felsformation in der Form eines Löwen, den Wind und Wasser in Jahrtausenden aus dem Gestein gemeißelt haben. Den Strand von Roccapina erreichen Sie mit dem Mietwagen über eine gut befahrbare Schotterpiste, die an einem großen Parkplatz endet.

Strand von Canella – weißer Sand und farbenprächtige Unterwasserwelten

Weißer Sandstrand und kristallklares Wasser - Der Strand von Canella zählt schönsten Stränden Korsikas.

Weißer Sandstrand und kristallklares Wasser – Der Strand von Canella zählt wahrlich zu den schönsten Stränden Korsikas.

Der Strand von Canella gehört zu den schönsten Stränden an der Ostküste Korsikas und übt auf Taucher, Schnorchler und Badeurlauber eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus. Der Strand besteht aus feinem weißen Sand und fällt flach in das Meer ab. In der Bucht schaukeln vereinzelt die weißen Rümpfe von Motor- und Segeljachten auf dem türkisfarbenen Wasser. Duftende Pinienwälder reichen an einigen Stellen bis in die Uferregion und im Hinterland der Badebucht sind schroffe Felsen von wilder Macchia überwuchert. Taucher und Schnorchler schätzen den Fischreichtum in der Bucht von Canella. Vor den Felsen im nördlichen Strandbereich breitet sich eine farbenprächtige Unterwasserwelt knapp unter der Meeresoberfläche aus. Den Mietwagen lassen Sie auf einem Parkplatz an der Straße, die Solenzara mit Ponte Vecchio verbindet, zurück.

Strand von Algajola – Surferparadies an der korsischen Nordküste

Der Strand von Algajola ist mit seinen mächtigen Wellen ein wahres Surferparadies.

Der Strand von Algajola ist mit seinen mächtigen Wellen ein wahres Surferparadies.

Die Bucht von Algajola liegt mit ihrem feinkörnigen Kiesstrand im Norden Korsikas. Bei auflandigem Wind türmen sich mächtige Wellen vor der Küste auf, die exzellente Bedingungen zum Surfen bieten. Der schmale Strand fällt nach wenigen Metern steil ins Meer ab und lädt bei ruhigem Wetter zum Schwimmen ein. An den felsigen Landzungen zu beiden Seiten der Bucht befinden sich erstklassige Schnorchelreviere und die steilen Klippen laden Wagemutige zu einem kühnen Sprung in das kristallklare Wasser ein. Den Mietwagen lassen Sie auf einem Parkplatz an der Straße zurück und folgen einem kleinen Weg, auf dem Sie nach einer Gehzeit von fünf Minuten den Strand von Algajola erreicht haben.

Fotos:
© iStockphoto.com/ueuaphoto
© iStockphoto.com/joningall
© iStockphoto.com/aprott
© DOMINIQUE MARIOTTI – Fotolia.com
© istintu – Fotolia.com
© iStockphoto.com/jethic
© B. Bouvier – Fotolia.com

Machen Sie Ihre Reise nach Bastia unvergesslich!

Vergleichen Sie die besten Angebote für Ihren Trip