CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Die Gegensätze, die die Natur auf der Insel im Nordatlantik geschaffen hat, macht Island so überaus reizvoll. Das Feuer der Vulkane und das meterdicke Eis der Gletscher schaffen beeindruckende Kontraste, die an kaum einem anderen Ort der Welt auf so engem Raum zu bewundern sind. Dampfende Geysire und ausgedehnte Lavafelder prägen das Antlitz der Insel und locken alljährlich Individualtouristen und Naturfreunde nach Island. Im Sommer lässt sich die Insel mit dem Mietwagen hervorragend erkunden, denn die grandiosen Naturschauspiele sind gut erreichbar.

Der Golden Circle – „Die Goldene Rundfahrt“

Als Golden Circle wird eine Route durch den Südwesten der Insel bezeichnet, die viele touristischen Ziele einschließt. Das Wechselspiel zwischen grandiosen Landschaften und Orten mit kulturhistorischer Bedeutung gestaltet die Route spannend und abwechslungsreich. Der Nationalpark Pingvellir ist für die Geschichte Islands von besonderer Bedeutung. Am Rande einer geologischen Spalte befindet sich der sogenannte Thingplatz. Hier fanden von der ersten Besiedlung bis zum 18. Jahrhundert Versammlungen der Wikinger statt, die gesetzgebende Verfahren und Rechtssprechung zum Inhalt hatten. Unweit dieses geschichtlich relevanten Ortes befindet sich das bekannte Geothermalgebiet Geysir. Hier bietet die Natur ein atemberaubendes Schauspiel. Der aktive Geysir Strokkur schleudert alle fünf bis zehn Minuten eine gewaltige Wasserfontäne bis zu 30 Meter hoch in die Luft. Mit dem Auto in zehn Minuten Entfernung befindet sich eine weitere Attraktion des Golden Circles. Schon bei dem Halt auf dem Parkplatz ist bei Sonnenschein ein leuchtender Regenbogen zu erkennen, der sich in hohem Bogen über die tosenden Wassermassen spannt. Der „Goldene Wasserfall“, oder Gullfoss, stürzt unter ohrenbetäubendem Getöse über zwei Stufen in eine tektonische Spalte. Die Natur schuf hier ein mächtiges Kunstwerk. Die Luft um den Wasserfall ist durch die aufwirbelnde Gischt nässegeschwängert und wasserdichte Regenbekleidung ist auch an trockenen Tagen bei einem Besuch angebracht.

Das Kerlingarfjöllmassiv – Vulkane im Hochland

Das mächtige Kerlingarfjöllvulkanmassiv

Das mächtige Kerlingarfjöllvulkanmassiv

Mit dem Mietwagen ist das mächtige Kerlingarfjöllmassiv gut zu erreichen und am Fuße der Berge besteht in einer Station die Möglichkeit zur Übernachtung.

Eine Hochlandwanderung am Vulkanmassiv führt in ein Gebiet mit hoher geothermischer Aktivität. Die Quellentäler Hveradalir überraschen mit einer Farbenvielfalt wie aus einem Bilderbuch. In Tausend Meter Höhe brodelt und kocht es überall. Schwefelhaltiger Dampf steigt aus zahlreichen Erdspalten auf. Ablagerungen aus Sinter und Schwefel in Rot- und Ockertönen bilden einen unvergleichlichen Kontrast zum dunklen Grün der Moose und Flechten und dem Weiß der Schneefelder. Ständig wechseln die Eindrücke auf einer Wanderung durch das Hochland und lassen neue Farbspiele und Kontraste entstehen.

Der Jökulsargljufur-Nationalpark – Highlight bei einer Island-Mietwagenrundreise

Der Dettifoss - Europas größter Wasserfall

Der Dettifoss – Europas größter Wasserfall

Am nördlichen Rand des Nationalparks bei Asbyrgi bieten sich faszinierende Aussichten auf das weitverzweigte Delta eines Gletscherflusses. Er transportierte zum Ende der letzten Eiszeit gigantische Mengen an Schmelzwasser zum Meer. Noch heute lässt sich anhand der Landschaftsformen erahnen, welch ungeheuren Naturkräfte hier einst gewirkt und der Gegend ihr charakteristisches Aussehen verliehen haben. Das Zentrum des Nationalparks bilden die drei Wasserfälle Dettifoss, Selfoss und Hafragilsfoss. Die Wasserfälle gehören zu den mächtigsten und wasserreichsten in Europa. Sie werden von einem Gletscherfluss gespeist, der im oberen Bereich des Vatnajökull-Vulkans seinen Anfang nimmt. Den Mietwagen lässt man auf dem Parkplatz zurück und hat im Anschluss noch etwa 10 Minuten Fußweg zu bewältigen. Das Tosen der Wasserfälle ist schon beim Aussteigen aus dem Auto zu vernehmen und der erste Blick in den Canyon ist überwältigend. Im Süden des Nationalparks können auf einer kurzen Wanderung die sogenannten „Echofelsen“ besichtigt werden. Diese vom Gletscherfluss freigelegten Vulkanschlote weisen einzigartige Basaltstrukturen aus und erscheinen wie surreale Bilder aus einer anderen Welt.

Die fantastischen Naturschauspiele und beeindruckenden Gegensätze machen die Faszination der Nordatlantikinsel aus. Direkt vor Ort können rauchende Vulkane und mächtige Gletscherflüsse aus nächster Nähe betrachtet werden – ein Kontrastprogramm, das auf Island von der Natur entworfen wurde.