CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Der Sommer steht vor der Tür und die Mittelmeerregion lockt wie jedes Jahr mit mildem Klima, idyllischen Badebuchten und feinsandigen Stränden. Doch der mediterrane Charme der Region beschränkt sich nicht allein auf Sommer, Sonne und Strand. Die Hafenstädte am Mittelmeer begeistern mit quirligen Hafenvierteln, mittelalterlichen Stadtkernen und einer Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Begleiten Sie uns auf eine Reise in die 5 schönsten Hafenstädte, deren charaktervolles Ambiente sich Ihnen auf einem Ausflug mit dem Mietwagen erschließt.

Istanbul – die Stadt auf zwei Kontinenten

Istanbul Hafen

Vom Hafen aus kann man die Sehenswürdigkeit Istanbuls bestaunen: Die Sultan Ahmed Moschee.

Die türkische Metropole Istanbul ist die einzige Stadt der Erde, die sich auf zwei Kontinenten befindet. Istanbul liegt am Bosporus. Die Meerenge bildet die natürliche Verbindung zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer und das Stadtgebiet zieht sich an beiden Seiten der Wasserstraße entlang. Byzanz, Konstantinopel, Istanbul – die Metropole trug in ihrer mehr als 2.600-jährigen Geschichte schon viele Namen und besaß als Hafenstadt bereits in der Antike eine überregionale Bedeutung. Mit der Hagia Sophia, der Blauen Moschee und dem  Topkapi-Palast besitzt die türkische Hafenstadt gleich mehrere Wahrzeichen. Die gesamte Altstadt von Istanbul gehört heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Besonders reizvoll sind die Küsten des Marmarameeres außerhalb des Stadtgebietes, die Sie mit dem Mietwagen bequem und komfortabel erreichen.

Neapel – Metropole im Schatten des Vesuvs

Neapels Hafen bei Nacht

Die Lichter in Neapels Hafen bei Nacht verleiten zum wach bleiben und staunen.

Die drittgrößte Stadt Italiens liegt am Golf von Neapel und wird von dem mächtigen Vulkankegel des Vesuvs überragt. Neapel ist eine Hafenstadt mit jahrtausendealter Geschichte und empfängt Sie mit einem mediterranen Ambiente. Die verwinkelten Gassen der Altstadt stammen noch aus römischer Zeit. Die bekannte Spacca Napoli verläuft parallel zur Küste. Auf einem Spaziergang entlang der Straße passieren Sie den imposanten Dom mit der Kapelle des San Gennaro, die Gasse der Krippenbauer und die Zugänge zu den Tuffsteinhöhlen. Unvergesslich bleibt ein Besuch auf dem Gipfel des Vesuvs. Busse verkehren regelmäßig bis zu einem Parkplatz unterhalb des Kraters. Von dort führt ein Fußweg bis an den Rand des aktiven Vulkans. Einen Ausflug in die römische Vergangenheit unternehmen Sie auf einem Abstecher mit dem Mietwagen in die antike Stadt Pompeji. Bei einem verheerenden Vulkanausbruch wurde die antike römische Metropole komplett zerstört und unter Vulkanasche begraben.

Olbia – antike Hafenstadt auf Sardinien

Olbia Costa Sardegna

Der historische Leuchtturm von Olbia liegt vor der Hafeneinfahrt und ist von Weitem zu sehen.

Bereits in vorchristlicher Zeit wickelten die Karthager über den Hafen von Olbia Ein- und Ausfuhren ab. Die sardische Hafenstadt sah im Lauf der Jahrhunderte viele Besatzer aus unterschiedlichen Herrschaftsbereichen kommen und gehen. Alle hinterließen ihre Spuren in Olbia und machen die Stadt zu einem architektonischen Kleinod am Mittelmeer. Die Grundmauern der Kathedrale San Simplicio stammen aus römischer Zeit und das Castello di Sa Paulazza ist ein byzantinisches Schloss, das sich auf einem kleinen Hügel im Stadtgebiet erhebt. Die Viale Aldo Moro ist die größte Einkaufsstraße der Stadt und lockt mit zahlreichen Restaurants, Bistros und kleinen Cafés. In der näheren Umgebung des Stadtgebietes erwarten Sie mit der Spiaggia di Marinella und der Spiaggia Ira hellsandige Traumstrände, die Sie innerhalb kürzester Zeit mit dem Mietwagen erreicht haben.

Marbella – Urlaubszentrum in Spaniens Süden

Port in Puerto Banus - Marbella

Weiß ist die bestimmende Farbe im Yachthafen von Marbella.

Marbella ist ein mondänes Touristenzentrum an der Costa del Sol im Süden Spaniens. Die Hafenstadt ist heute ein Treffpunkt der Reichen und Schönen. An der gesamten spanischen Küste gibt es keine größere Dichte an Luxusherbergen und noblen Anwesen. Die Geschichte von Marbella als wichtiger Handelshafen reicht bis in das vorchristliche Zeitalter zurück. Zuerst siedelten hier die Phönizier. Ihnen folgten die Römer, bevor die Stadt im 8. Jahrhundert unter maurische Herrschaft fiel. Das Hafenviertel Puerto Banus ist das quirlige Zentrum von Marbella. Teure Jachten schaukeln auf dem türkisblauen Wasser und die Edelboutiquen namhafter Designer drängen sich in den idyllischen Gassen aneinander. Die romantischen kleinen Badebuchten an dem 26 Kilometer langen Strand haben Sie im Handumdrehen mit dem Mietwagen erreicht. Darüber hinaus lockt im Hinterland die Bergregion der Sierra Blanca mit einem Netz an Wanderwegen und Mountainbike-Trails.

Heraklion – Hafenromantik im Norden Kretas

Heraklion Koules

Die Wehranlage Koules in Heraklion ist bis heute bewahrt geblieben.

Heraklion ist die größte Stadt auf der griechischen Mittelmeerinsel Kreta. Obwohl die Hafenstadt bereits im ersten vorchristlichen Jahrtausend gegründet wurde, erlebte sie ihre wirtschaftliche Blütezeit erst im Mittelalter unter venezianischer Herrschaft. Im 16. Jahrhundert sicherte die Republik Venedig die Hafeneinfahrt nach Heraklion mit der wehrhaften Hafenfestung Koules. Das Kastell thront noch heute als steinerner Wächter an der Zufahrt zum Hafen. Aus der venezianischen Epoche stammen auch die aufwendig verzierten Lagerhallen auf dem Hafengelände. Das Bild der Altstadt prägen prächtige Renaissancebauten aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Vor den Toren von Heraklion befinden sich Ruinen aus minoischer Zeit mit dem weltbekannten Palast von Knossos. Mit dem Mietwagen gelangen Sie nach kurzer Fahrzeit zu den bedeutenden Ausgrabungsstätten.

Fotolia images:
© Andrew Bayda
© Rico K.
© TaniaLerro
© photografika
© Artur Bogacki
© szirtesi