CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Wer auf der Suche nach weißen Traumstränden, verträumten Badebuchten und grüner Landschaftsidylle ist, muss nicht auf die Seychellen oder nach Thailand reisen. Nur wenige Flugstunden von Mitteleuropa entfernt liegen zauberhafte Inseln im Mittelmeer und im Atlantik. Wir stellen Ihnen die schönsten Inseln zwischen Portugal und Griechenland vor, deren Schönheit sich Ihnen auf einer Reise mit dem Mietwagen erschließt.

Neben idyllischen Inseln wie Capri, Madeira und Santorin befindet sich darunter ein Eiland vor der maltesischen Küste, das ein echter Geheimtipp für Naturliebhaber und Romantiker ist.

Capri – die sonnenverwöhnte Schönheit

Schönsten Inseln Europa CapriTürkisblau leuchtet das Meer vor Capri im hellen Sonnenschein. Die italienische Felseninsel im Golf von Neapel ist ein immergrünes Kleinod mitten in Europa. Unzählige geheimnisvolle Grotten, eine zerklüftete Felsenküste und malerische Badebuchten prägen das Antlitz von Capri. Das Wahrzeichen der Insel sind die „Faraglioni“. Dabei handelt es sich um drei mächtige Gesteinstürme mit einem natürlich entstandenen Felsentor, die vor der Insel aus dem Wasser ragen.

Geheimnisumwittert ist die Blaue Grotte im Nordwesten der Insel. Der einzige Zugang zur Höhle ist ein 1,50 m hohes Felsloch an der Wasserseite. Nur schmale Boote können die enge Zufahrt passieren und bei starkem Seegang bleibt der Durchgang gesperrt.

Madeira – die Insel des ewigen Frühlings

Schönsten Inseln Europa MadeiraRiesige Eukalyptusbäume, tropische Blütenpflanzen und spektakuläre Wasserfälle prägen das Antlitz der Blumeninsel Madeira. Die Vulkaninsel liegt 900 Kilometer vor der portugiesischen Küste und übt auf Naturliebhaber, Wanderer und Botaniker eine große Anziehungskraft aus. Wanderungen durch das blühende Paradies führen an den als Levadas bezeichneten uralten Bewässerungsgräben entlang.

Winzige Badebuchten mit schwarzem Lavasand befinden sich im Norden Madeiras und im Zentrum der Insel ragt der 1.862 Meter hohe Gipfel des erloschenen Vulkans Pico Ruiva aus einem dunstigen Nebelschleier auf.

Zakynthos – die „Blume der Levante“

Schönsten Inseln Europa ZakynthosWilde Hyazinthen sind das Markenzeichen der griechischen Insel Zakynthos. Die Venezianer gaben der drittgrößten Ionischen Insel daraufhin den Namen „Blume der Levante“. Ankunftsort ist die Inselhauptstadt Zakynthos-Stadt, die von einem venezianischen Kastell überragt wird. Ein landschaftliches Highlight auf der Mittelmeerinsel sind die Blauen Grotten, deren Wasser in allen erdenklichen Blau- und Grüntönen schimmert.

Zu den Touristenattraktionen gehört die Schmugglerbucht. Die malerische Sandbucht ist nur von der Meerseite aus zugänglich und im weichen Sand liegt das Wrack eines Schmugglerbootes, das im Oktober 1980 bei stürmischer See auf Grund lief und von den Wellen an den Strand geworfen wurde.

Gozo – Maltas geheimnisvolle Schwester

Schönsten Inseln Europa GozoBlaue Lagunen, prähistorische Steintempel und grüne Weinberge erwarten Sie auf der kleinen Mittelmeerinsel Gozo. Maltas geheimnisvolle Schwester ist ein unentdecktes Paradies, das von der größeren Nachbarinsel durch eine Meerenge getrennt ist. Kaum ein Tourist verirrt sich hierher an den Rand der Europäischen Union. Victoria heißt die Inselhauptstadt und sie ist der Gegenentwurf zu den Partyhochburgen Ibiza und S’Arenal.

Die wuchtigen Steintempel von Xaghra liegen nordöstlich der Inselhauptstadt. Sie sind älter als die ägyptischen Pyramiden und gehören heute zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Kreta – die Insel der Götter

Schönsten Inseln Europa KretaPalmengesäumte Sandstrände, die spektakuläre Samaria-Schlucht und jahrtausendealte Baukunst machen Kreta zu einem beliebten Reiseziel von Entdeckern, Abenteurern und Sonnenanbetern. Göttervater Zeus soll der Legende nach auf Kreta das Licht der Welt erblickt haben, was der größten griechischen Insel den Beinamen „Insel der Götter“ einbrachte.

Zum Relaxen laden die Traumstrände von Préveli, Bálos und Elafonissos ein. Auf den Spuren der Mykener wandeln Sie mit einem Besuch des Palastes von Knossos und in Chania können Sie eindrucksvolle venezianische Paläste und maurische Tempel bewundern.

Teneriffa – die grüne Kanareninsel

Schönsten Inseln Europa TeneriffaTeneriffa ist mit einer Fläche von 2.030 km² die größte Kanareninsel und eine immergrüne Schönheit im Atlantischen Ozean. Im Zentrum der Insel erhebt sich der kegelförmige Vulkankrater des Pico del Teide, dessen Gipfel 3.718 Meter hoch aufragt. An dem mächtigen Berg stauen sich Regenwolken, die der stetig wehende Nordostpassat heranträgt. Sie regnen an der Nord- und Ostflanke des Vulkans ab und lassen eine üppige subtropische Flora gedeihen.

Seit 2007 gehört der Nationalpark Canadas del Teide zum Weltnaturerbe der UNESCO. Agaven, Dattelpalmen und Zitronenbäume säumen die Wanderwege und nach dem Naturerlebnis lockt ein Bad im kristallklaren Wasser des Atlantiks.

Santorin – der Lava-Archipel der Kykladen

Schönsten Inseln Europa SantorinDie ringförmige Inselgruppe Santorin gehört zu den Kykladen und ist ein Urlaubsparadies in der südlichen Ägäis. Der Archipel entstand als Folge eines gewaltigen Vulkanausbruchs, der sich vor mehr als 3.500 Jahren ereignete. Schneeweiß getünchte Häuser an schwarzen Lavahängen vereinen sich mit dem azurblauen Meer und grünen Olivenhainen auf Santorin zu einer Symphonie der Farben.

Die Gebäude der kleinen Inselhauptstadt Fira schmiegen sich terrassenförmig an einen vulkanischen Steilhang. Fantastische Strände wie der Red Beach und der Ormos Vlichada erstrecken sich vor steil aufragenden Felswänden aus erkaltetem Lavagestein.

Fuerteventura – das sandige Badeparadies

Schönsten Inseln Europa FuerteventuraFuerteventura ist die zweitgrößte der Kanarischen Inseln. Mit ihren kilometerlangen Sandstränden ist die flache Atlantikinsel ein Paradies für Sonnenanbeter, Badeurlauber und Wassersportler. Im Norden tobt das Leben an der sieben Kilometer langen Playa de Corralejo und im Süden steht der Küstenort Costa Calma im Mittelpunkt der wassersportlichen Aktivitäten.

Der konstant wehende Passatwind schafft auf Fuerteventura optimale Bedingungen zum Surfen und Segeln. Karibisch weiße Sandstrände und türkisfarbenes Meer erwarten Sie bei Jandia Playa und Naturliebhaber sollten sich nicht einen Abstecher mit dem Mietwagen in die Dünenlandschaft Risco del Paso entgehen lassen.