CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Wer jetzt in Deutschland auf winterlichen Straßen unterwegs ist, dessen Fahrzeug muss mit Winterreifen ausgerüstet sein. Da dies auch für Mietwagen gilt, haben unsere Partner vorgesorgt. Ihre Fahrzeuge sind vorschriftsgemäß mit Winterreifen ausgestattet. Die Kosten dafür sind in Deutschland bei jedem Mietwagen-Angebot im Mietpreis inbegriffen. Auch international sind Winterreifen in vielen Urlaubsdestinationen ein Thema – zum Beispiel in Österreich und der Schweiz oder in Schweden, Norwegen, Frankreich, Tschechien, Slowenien oder Polen.

Winterurlaub im Ausland: Gibt es eine Winterreifenpflicht?

Informieren Sie sich vor Reiseantritt über die lokalen Winterreifenregelungen im Urlaubsland und kommen Sie sicher an Ihr Ziel!

Informieren Sie sich vor Reiseantritt über die lokalen Winterreifenregelungen im Urlaubsland und kommen Sie sicher an Ihr Ziel!

Die rechtliche Situation ist von Land zu Land unterschiedlich. Oft gibt es zwar keine generelle Winterreifenpflicht, bei winterlichen Straßenverhältnissen müssen Fahrzeuge jedoch mit Winterreifen ausgestattet sein. Dies gilt zum Beispiel für Österreich oder Tschechien. In Slowenien hingegen gilt vom 15. November bis zum 15. März eine Winterreifenpflicht, ebenso außerhalb dieser Zeit bei Glätte oder Schnee. In anderen Ländern wie zum Beispiel Italien oder Frankreich können für einzelne Strecken je nach Wetterlage Winterreifen oder Schneeketten vorübergehend vorgeschrieben werden. Oder eine Winterreifenpflicht gilt nur für einzelne Regionen wie zum Beispiel das italienische Aostatal. Informationen darüber, welche Regelungen in ihrem Urlaubsland gelten, finden Reisende unter anderem beim ADAC.

Autovermieter legen Kosten für die Winterreifen unterschiedlich um

Auch die Autovermieter haben unterschiedliche Regelungen in Bezug auf Winterreifen: Manche kalkulieren die Kosten für die Winterreifen direkt in den Mietpreis mit ein. In Österreich sind beispielsweise bei unseren Partnern Budget, Hertz und MegaDrive die Kosten für Winterreifen inkludiert. Bei einigen Autovermietern muss der Kunde die Kosten für die Winterbereifung bei Abholung als so genanntes Pflicht-Extra vor Ort bezahlen. Bei unserem Partner Buchbinder in Österreich beispielsweise belaufen diese sich auf 8,40 Euro pro Anmiettag und höchstens 108 Euro pro Anmietung. Etwas günstiger ist die Gebühr für Winterreifen in Slowenien: Für dieses Pflicht-Extra sind bei dem CarDelMar-Partner SurPrice 4 Euro pro Miettag und maximal 40 Euro pro Anmietung vor Ort zu zahlen.

Winterreifen inklusive oder nicht? Vergleichen lohnt sich

Egal, wie unser jeweiliger Partner das Thema Winterreifen handhabt: Wir als Broker stellen auf unserer Homepage alle relevanten Informationen transparent dar. Bei einigen Reisezielen ist bereits in der Angebotsübersicht zu sehen, ob bei einem Mietwagen-Angebot die Winterreifen inkludiert sind oder ob und in welcher Höhe vor Ort zusätzliche Kosten dafür anfallen. Dies gilt für Deutschland sowie für klassische Winterdestinationen wie zum Beispiel Österreich und die Schweiz. Wer seinen Winterurlaub in einem anderen Land verbringen möchte, findet alle Infos zum Thema Winterreifen unter „lokale Mietbedingungen“. Wir raten allen Reisenden, vor der Buchung nicht nur die Mietwagenpreise zu vergleichen, sondern auch zu prüfen, ob Zusatzkosten für Winterreifen anfallen und wie hoch diese sein werden. Möglicherweise ist das auf den ersten Blick günstigste Angebot auf den zweiten Blick doch teurer als ein vergleichbarer Mietwagen eines anderen Partners. Wer sich etwas Zeit nimmt, die verschiedenen Angebote zu vergleichen, fährt meist am günstigsten.

Egal wo Sie Ihren Winterurlaub verbringen – das CarDelMar-Team wünscht Ihnen eine gute und sichere Fahrt!